Hilfe

Hilfe zur Auswahl der richtigen Batterien für Ihr Fahrzeug:




Zur Auswahl der richtigen Batterie benötigen Sie Ihren Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil 1.

Eine Abbildung des Fahrzeugscheines finden Sie hier:


muster_zulassungsbescheinigung


Vergleichen Sie dabei nur die 5 orange markierten Bereiche des Fahrzeugscheins mit den Angaben auf der Produktseite , die da wären ( Fahrzeugschein Unterpunkte, Beispiele in Klammern ):


zu D.1 - Hersteller                 (Volkswagen)
zu D.3 - Modell                     (Golf)
zu D.2 - Ausführung / Typ     (1K)
zu B     - Baujahr                    (29.01.2008)
zu P.1  - Hubraum                  (01984)


Der Hubraum im Fahrzeugschein wird dabei in ccm angegeben. Dieser wird im Alltagsgebrauch in Liter Angaben gerundet. Das bedeutet das eine Angabe von 01984 (ccm) einen Motor mit 2.0L Hubraum beschreibt.

Stimmen diese Angaben mit den Werten auf der Produktseite überein, haben Sie die richtige Batterie ausgewählt. Weitere Angaben sind dabei nicht zu beachten.

Falls Sie möglicherweise nicht die richtige Batterie für Ihr Fahrzeug finden, rufen Sie uns an unter T. 0541 9156722 oder schicken uns eine Email an info@autobatterien1a.de . Halten Sie in beiden Fällen Ihren Fahrzeugschein bereit.









Allgemeine Erklärung technischer Begriffe



Kapazität

Die Kapazität der Batterie kann man als die gespeicherte Energiemenge verstehen. Je höher die Kapazität, desto mehr Energie kann die Batterie speichern und wieder abgeben. Die passende Kapazität der Batterie für Ihr Fahrzeug wird dabei vom Hersteller vorgegeben. Diese wird an Hand bestimmter Merkmale ermittelt (Motorgröße, elektrische Zusatzverbraucher etc.) Die Standard Batteriekapazität sollte dabei nicht unterschritten werden, da ansonsten eine vorzeitige Entleerung der Batterie wahrscheinlich ist. Der Einsatz einer größeren Batteriekapazität kann unter bestimmten Gesichtspunkten sinnvoll sein, wenn z.B. zusätzliche elektrische Verbraucher installiert sind, oder das Fahrzeug in extremen Temperaturbereichen gefahren wird. Dabei ist jedoch unbedingt auf die Maße der Batterie Rücksicht zu nehmen!


Maße der Batterie

Jeder Batterietyp hat eine bestimmte Größe, diese wird vorrangig von der Kapazität der Batterie bestimmt. Je mehr Kapazität die Batterie hat, umso größer sind die Abmessungen. Gleichzeitig hat Ihr Fahrzeug nur einen bestimmten und begrenzten Platz für die Fahrzeugbatterie. Das bedeutet das eine falsch ausgewählte Batterie mit zu großen Abmessungen, voraussichtlich nicht in Ihr Fahrzeug passen wird! Im Zweifelsfall einfach die Abmessungen Ihrer alten Batterie nachmessen.


Endpolart

Die allermeisten Fahrzeuge besitzen Batterien mit normalen, sogenannten Rundpolen. Beim Rundpol unterscheidet man zwischen Dickpol und Dünnpol, wobei diese Bezeichnungen ebenfalls selbsterklärend sind. Zur weiteren Unterscheidung der anderen Endpolarten finden Sie hierzu folgende Grafik:

Rundpol - Dickpol -> Terminal 1
Rundpol - Dünnpol -> Terminal 3



Batterienpole


Start-Stop-System

Viele moderne Fahrzeuge sind mit einem Start Stop System ausgestattet, das den Motor automatisch an der Ampel abschaltet, sobald der Leerlauf eingelegt wurde. Beim erneuten Betätigen der Kupplung wird der Motor ohne Zutun des Fahrers wieder gestartet und das Auto kann ganz normal weitergefahren werden. Durch das ständige Starten des Motors, insbesondere im Stadtverkehr, wird jedoch jede Batterie stärker belastet. In diesem Fall verwendet man spezielle AGM oder EFB Batterien die eben genau für diesen Einsatzzweck geeignet sind. Bei jeder von uns angebotenen Batterie sehen Sie ob diese für ein Start Stop System geeignet ist.


Kaltstartstrom

Der Kaltstartstrom gibt die maximal mögliche Stromabgabe für eine bestimmte Zeitdauer an. Wichtig ist dieser Wert beim Starten des Motors, da in diesem Fall der Anlasser eine hohe Stromabgabe der Batterie benötigt. Für die Praxis ist dieser Wert jedoch nur untergeordnet wichtig, da in erster Linie eine Batterie ohnehin nach Einsatzzweck, sowie der geeigneten Größe und Kapazität ausgewählt wird. Der Kaltstartstromwert ergibt sich dann praktisch zwingend an Hand dieser Kriterien.

Zurück